Zugang zum Fraunhofer-Expertenwissen in den Bereichen Leistungselektronik und Informationstechnik für das Smart Grid sowie Energy Harvesting, Energiespeicherung und Energiemanagement

mehr Info

Leistungselektronik und Systemtechnik für die Energieversorgung

Bedarfsgerechte Versorgung mit elektrischer Energie ist ein Thema von globaler Bedeutung. Im Stromnetz der Zukunft wird eine Vielzahl von Energiequellen, -speichern und Netzebenen in komplexen Infrastrukturen miteinander verknüpft. Die Nutzung der Energie erfolgt dabei in den verschiedensten Anwendungsbereichen und Leistungsklassen: Immer größere Bedeutung erlangen die dominant regenerative, dezentrale Energieerzeugung, hocheffiziente Subnetze sowie die Kopplung elektrischer mit anderen Energieformen (chemischer, mechanischer, thermischer). Gleichzeitig werden elektrische und sekundäre Speicher verstärkt ins Netz eingebunden und Lastverschiebungseffekte ausgenutzt. Große Gesamtsysteme mit hohem Autarkiegrad (Industrie, große Gebäudekomplexe, Kommunen etc.) benötigen neuartige Energiekonzepte.

Zur Bereitstellung der notwendigen Technologien einer nachhaltigen und zugleich kostengünstigen Energieversorgung werden im Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik hoch effiziente Systeme und Komponenten entwickelt. Die strategische Kernkompetenz »Leistungselektronik und Systemtechnik für die Energieversorgung« bündelt das Fachwissen der Mitgliedsinstitute in den Bereichen Leistungselektronik und Informationstechnik für das Smart Grid sowie Energy Harvesting, Energiespeicherung und Energiemanagement. Die Themenschwerpunkte der institutsübergreifenden Plattform sind:

Leistungselektronische Systementwicklung

Informations- und Kommunikationstechnik für Smart Grids, inklusive Sensorik

Energiemanagement

Energiespeichertechnologien und Batteriemanagement

Technologien für Ubiquitäres Energy Harvesting

Elektrische Antriebstechnik

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Materialentwicklung, Bauelementetechnologie (aktiv, passiv), Schaltungsentwicklung sowie Aufbau- und Verbindungstechnik (AVT)

Neben der Minimierung von Energieverlusten und der langfristigen Kostensenkung für die Nutzung erneuerbarer Energien liegt dabei das Augenmerk vor allem auf Fragen der Zuverlässigkeit und Robustheit sowie erhöhter Netzqualität und -stabilität. Auch die anwendungsspezifische Optimierung von Bauraum, Gewicht und Materialverbrauch ist Gegenstand der Forschung und Entwicklung.

Anwendungen

Leistungselektronische Systeme // Informations- & Kommunikationstechnik // Bauelemente & Schaltungen

Übersicht Datenblätter