Hochtemperatur-Mikrocontroller- und -Treiber-ICs

Moderne Leistungshalbleiter wie SiC oder GaN erlauben höhere Schaltfrequenzen und einen erweiterten Temperaturbereich. Durch die Montage der Treiber-ICs und weiterer Ansteuerelektronik auf dem Leistungsmodul lassen sich unerwünschte parasitäre Kapazitäten und Induktivitäten reduzieren und verbesserte Systemperformance erzielen. Nicht zuletzt lassen sich kompaktere Umsetzer realisieren, die außerdem in Bereichen mit erhöhter Umgebungstemperatur eingesetzt werden können. Dazu sind ICs für den erweiterten Temperaturbereich, jenseits der für Bulk-CMOS üblichen maximalen Temperatur von ca. 175°C, unabdingbar. Das Fraunhofer IMS realisiert hochtemperaturtaugliche Elektronik wie Treiber-ICs, Mikrocontroller und ICs zur Sensorsignalverarbeitung.

 

Eigenschaften

 

-         Betriebstemperaturbereich -40°C bis 250°C

 

-         Treiber-IC für GaN Leistungshalbleiter

 

-         On-Chip-Temperatursensor

 

-         Statusüberwachung (z.B. Unterspannung, maximale Temperatur)

 

-         8-Bit-Mikrocontroller

 

 

Kontakt:

Holger Kappert

Tel.: +49 203 3783-186

holger.kappert(at)ims.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS

Finkenstraße 61

47057 Duisburg

www.ims.fraunhofer.de