Willkommen beim Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Fraunhofer stellt Weichen für die Zukunft der Mikroelektronik: Gemeinsam mit namhaften Vertretern aus Industrie, Politik und Wissenschaft ließ der Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik am 23. Mai im Spreepalais in Berlin 20 erfolgreiche Jahre Revue passieren. Mit Blick in die Zukunft gilt es, den Innovationstreiber Mikroelektronik auszubauen.

 

Die 18 Mitgliedsinstitute bilden den mittlerweile führenden europäischen Dienstleister für Forschung und Entwicklung in Smart Systems. Seit 1996 arbeiten Forscherinnen und Forscher an neuen Lösungen und Weiterentwicklungen, um immer neue Heraus-forderungen zu bewältigen. Ob Digitalisierung, Elektromobilität, moderne Medizintechnik oder Industrie 4.0 – keines der Zukunftsthemen der deutschen Industrie kann ohne leistungsfähige Mikroelektronik gelingen.

 

Im Rahmen der Festveranstaltung überreichte der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Reimund Neugebauer dem Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Dr. Georg Schütte das Fraunhofer-Strategiepapier zur Mikroelektronik-Forschung »Auf dem Weg zur Joint Fab for Research«. Das Ziel: Die Rolle Deutschlands und Europas als Innovationstreiber auszubauen. Für eine erfolgreiche Umsetzung dieses Konzepts werden sich die Institute des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik u.a. gemeinsam als Forschungsfab – einem entscheidenden Teil einer vollständigen Wertschöpfungskette für die Mikro- und Nanoelektronik – organisieren.

 

Bei dieser Gelegenheit ehrte Prof. Neugebauer den Vorsitzenden des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik Prof. Hubert Lakner mit der Fraunhofer-Medaille für sein Engagement um die Mikroelektronik.

 

Mehr Info

Der Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik – 1996 gegründet – ist ein Forschungs- und Entwicklungsdienstleister auf den Gebieten Mikroelektronik und Smart Systems Integration. Als Teil der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa, bündelt er langjährige Erfahrung und die Expertise von ca. 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus derzeitig elf Fraunhofer-Instituten, plus sieben Gastinstitute aus anderen Fraunhofer-Verbünden.

 

Die Aktivitäten des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik werden durch die Geschäftsstelle in Berlin koordiniert. Ihre Mitarbeiter sind Ansprechpartner für Vertreter aus Forschung, Wirtschaft und Politik. Das Team der Geschäftsstelle ist außerdem verantwortlich für Entwicklung und Monitoring der Verbundstrategie sowie institutsübergreifende Öffentlichkeitsarbeit.

Mission des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik

Mit einer weltweit einzigartigen Kompetenzvielfalt schlagen wir eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und Produktentwicklung in den Bereichen

  • Mikro-/ Nanoelektronik, inklusive Mikrosystemtechnik und Leistungselektronik sowie
  • Nanotechnologie, neue Materialien, Photonik und fortgeschrittene Fertigungstechnologien.

Als international führender Forschungs- und Entwicklungsdienstleister dieser Art arbeiten wir an der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen wie die alternde Gesellschaft, Urbanisierung, Globalisierung, Energie und Ressourcen, Umwelt und Klima, Gesundheit, Mobilität, Wissensgesellschaft oder Leben und Arbeiten.

Wir unterstützen unsere Kunden in der gesamten Wertschöpfungskette: von den Basistechnologien bis zum Endprodukt.

Wir tragen zur Gestaltung unserer Zukunft bei, indem wir eine Verbindung von kurzfristiger, entwicklungsorientierter Auftragsforschung für kleine und mittlere Unternehmen sowie die Großindustrie mit längerfristig orientierter eigener strategischer Vorlaufforschung schaffen.

Technology – Application – Society: Bridging the Gap

Nachrichten

Herr Heckel, woran arbeiten Sie gerade?

Im Leistungszentrum Elektroniksysteme LZE forschen mein Team und ich als Projektleiter an kontaktlosen Übertragungssystemen für Energie und Daten im Umfeld von Industrie 4.0. Bei diesen mechatronischen Systemen geht es beispielsweise darum, wie man die störungsfreie Übertragung auf...

>> mehr

Eine am Fraunhofer IDMT entwickelte Softwarelösung zur individuellen Hörunterstützung ist jetzt als Zusatzfunktion in der »Tinnitracks«-App des Medizintechnologieanbieters Sonormed verfügbar. Tinni tracks nutzt Musikstücke, um Tinnitus-Patienten einen Therapiezugang gegen den störenden Ton zu bieten. Dazu wird die jeweilige...

>> mehr

Gemeinsam mit namhaften Vertretern aus Industrie, Politik und Wissenschaft ließ der Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik am 23. Mai im Spreepalais in Berlin 20 erfolgreiche Jahre Revue passieren. Am Montagnachmittag begrüßten der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft Prof. Reimund Neugebauer und der Verbundsvorsitzende Prof....

>> mehr

Aktueller Veranstaltungshinweis

30. Mai - 30. Mai

1 Einträge gefunden

14th International Conference Reliability and Stress-Related Phenomena in Nanoelectronics– Experiment and Simulation
30. Mai - 01. Juni

  The conference will provide a forum for presenting current research and for discussions of...