Willkommen beim Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Der Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik – 1996 gegründet – ist ein Forschungs- und Entwicklungsdienstleister auf den Gebieten Mikroelektronik und Smart Systems Integration. Als Teil der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa, bündelt er langjährige Erfahrung und die Expertise von ca. 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus derzeitig elf Fraunhofer-Instituten, plus fünf Gastinstitute aus anderen Fraunhofer-Verbünden.

 

Die Aktivitäten des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik werden durch die Geschäftsstelle in Berlin koordiniert. Ihre Mitarbeiter sind Ansprechpartner für Vertreter aus Forschung, Wirtschaft und Politik. Das Team der Geschäftsstelle ist außerdem verantwortlich für Entwicklung und Monitoring der Verbundstrategie sowie institutsübergreifende Öffentlichkeitsarbeit.

SEMICON Europa 2015

© SEMI

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik freuen sich auf einen gemeinsamen Messeauftritt mit den Kolleginnen und Kollegen aus den Fraunhofer-Instituten EMFT, ENAS, IAF, IIS, IIS / EAS, IKTS, IMS, IISB, IPMS, ISIT, IZM sowie zweier Leistungszentren »Elektroniksysteme« und »Funktionsintegration für die Mikro- / Nanoelektronik«.

 

Der Gemeinschaftsstand befindet sich auch dieses Jahr im »Science Park«. Zudem werden Fraunhofer-Wissenschaftler ihre neuesten Entwicklungen am letzten Tag der Messe im Rahmen eines »Demo Day« in der »InnovationVillage« präsentieren (Booth 1065).

 

Außerdem haben die Messebesucher dieses Jahr die Möglichkeit, sich in einer Fraunhofer- Session in der »TechARENA 2« über institutsübergreifende strategische Fraunhofer-FuE-Themen auf dem Gebiet der Smart Systems zu informieren

(7. Oktober, 10:15 – 12:15 Uhr).

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.semiconeuropa.org.

 

 

Internationales Jahr des Lichts 2015

© UNESCO

2015 ist das »Internationale Jahr des Lichts« der Vereinten Nationen. Für viele Fraunhofer-Institute ist Licht ein zentraler Forschungsschwerpunkt. Denn Licht lässt uns sehen. Licht transportiert Informationen. Licht liefert Energie. Licht dient als universelles Werkzeug in Wissenschaft und Industrie. 

 

 

Fraunhofer-Wissenschaftler leisten mit ihrer Forschungsarbeit wichtige Beiträge zur Erzeugung und Anwendung von Licht in den Bedarfsfeldern Energie, Produktion, Information und Kommunikation, Gesundheit, Sicherheit und Mobilität. Einige spannende Entwicklungen unserer Mitgliedsinstitute rund um das Thema Licht stellen wir hier vor. 

 

 

Das PDF zum Download finden Sie hier:

»Internationales Jahr des Lichts« [276 K, PDF]

Mission des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik

Mit einer weltweit einzigartigen Kompetenzvielfalt schlagen wir eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und Produktentwicklung in den Bereichen

  • Mikro-/ Nanoelektronik, inklusive Mikrosystemtechnik und Leistungselektronik sowie
  • Nanotechnologie, neue Materialien, Photonik und fortgeschrittene Fertigungstechnologien.

Als international führender Forschungs- und Entwicklungsdienstleister dieser Art arbeiten wir an der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen wie die alternde Gesellschaft, Urbanisierung, Globalisierung, Energie und Ressourcen, Umwelt und Klima, Gesundheit, Mobilität, Wissensgesellschaft oder Leben und Arbeiten.

Wir unterstützen unsere Kunden in der gesamten Wertschöpfungskette: von den Basistechnologien bis zum Endprodukt.

Wir tragen zur Gestaltung unserer Zukunft bei, indem wir eine Verbindung von kurzfristiger, entwicklungsorientierter Auftragsforschung für kleine und mittlere Unternehmen sowie die Großindustrie mit längerfristig orientierter eigener strategischer Vorlaufforschung schaffen.

Technology – Application – Society: Bridging the Gap

Nachrichten

Frau Gracheva, woran arbeiten Sie gerade?

In meiner Promotion untersuche ich die Möglichkeit, kleine Boote mit einem luftgetragenen Radarsystem zu entdecken. Wenn man kleine Boote schnell und zuverlässig detektieren könnte, würde man zum Beispiel Flüchtlingsboote rechtzeitig erkennen und den Passagieren helfen können. Die große...

>> mehr

Zu einer erfolgreichen Unternehmensgründung gehört neben einer zündenden Idee auch das notwendige Know-how. Das Gründerzentrum ESA BIC Bavaria hat sich dies zur Aufgabe gemacht: Es fördert Unternehmer mit neuartigen Ideen für die Nutzung von Raumfahrttechnologien in anderen Wirtschaftsbereichen, beispielsweise Erdbeobachtung,...

>> mehr

Im europäischen AVTR-Projekt wurde die Entwicklung elektrischer Antriebssysteme, speziell für leichte Elektrofahrzeuge, adressiert. In dem internationalen Projekt war das Fraunhofer IISB für das komplette redundante Batteriesystem eines Elektrofahrzeugs zuständig. Das IISB implementierte ein fortgeschrittenes, selbstständiges...

>> mehr

Aktueller Veranstaltungshinweis

04. September - 04. September

1 Einträge gefunden

11th International Conference on Nitride Semiconductors
30. August - 04. September

  The ICNS will present high impact scientific and technological advances in materials and...