Information and Communication, Mobility and Urbanization, Safety and Security, Smart and Healthy Living

Leistungszentrum »Sichere vernetzte Systeme« in München eröffnet

13.12.2017

© Fraunhofer

Dr. Stefan Wimbauer, Ministerialrat im Bayerischen Wirtschaftsministerium, Prof. Christoph Kutter, Leiter der Fraunhofer EMFT, Prof. Claudia Eckert, Leiterin des Fraunhofer AISEC, Prof. Rudi Knorr, Leiter des Fraunhofer ESK und Prof. Georg Sigl, Leiter des Fraunhofer AISEC, präsentierten das neue Leistungszentrum (v.l.n.r.).

Industrie 4.0 und Internet of Things eröffnen vielfältige neue Möglichkeiten für Wirtschaft und Gesellschaft – doch der Trend zur Digitalisierung bringt auch neue Herausforderungen mit sich, zum Beispiel die (Manipulations-) Sicherheit von Daten. Dieses Thema steht im Fokus des Münchner Leistungszentrums »Sichere Vernetzte Systeme «, das am 3. Juli in der Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft feierlich eröffnet wurde. Die interdisziplinäre Forschungsplattform mit den Schwerpunkten Produktionstechnik, Mobilität und Gesundheit bündelt die fachliche Exzellenz der TU München, der Universität der Bundeswehr sowie der Fraunhofer-Institute AISEC, EMFT und ESK. Gefördert und finanziert wird das Leistungszentrum vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, von der Fraunhofer-Gesellschaft und Industriepartnern.