Forschungsfabrik Mikroelektronik erstmalig auf der electronica und SEMICON Europa

17.12.2018

© Fraunhofer Mikroelektronik

»Innovating your smart systems« – unter diesem Slogan präsentierten acht FraunhoferInstitute des Verbunds Mikroelektronik neueste FuE-Lösungen auf der Weltleitmesse der Elektronik – der electronica. Die Institute, die auch Mitglieder der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) sind, zeigten ihre Forschungsergebnisse rund um Sensorsysteme, Systemintegration, Systemtechnik für die Energieversorgung, Leistungselektronik, Hochfrequenz- und Nachrichtentechnik.

Zusammen mit der electronica fand auch die SEMICON Europa in München statt. Am Stand der FMD präsentierten sich die drei Partner mit Exponaten. Das Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) zeigte eine kompakte atmosphärische Plasmaquelle; das Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (IHP) Sende- und Empfangssysteme. Die Institute des Verbunds Mikroelektronik waren mit SdSeMa (strukturintegrierter, drahtloser Sensorik / Aktorik im Maschinenbau) vertreten, einem Projekt des Leistungszentrums mikro I nano.