Führungswechsel im Bereich »Smart Sensing and Electronics« am Fraunhofer

Zum Jahresbeginn erfolgte die Stabübergabe des Forschungsbereichs Smart Sensing and Electronics am Fraunhofer IIS: Die neue Doppelspitze heißt Dr. Denise Müller-Friedrich und Dr. Jens-Uwe Garbas. Der Gründungsvater und bisheriger Leiter des Institutsbereichs, Josef Sauerer, verabschiedete sich Ende März in den Ruhestand.

© Fraunhofer IIS / Max Etzold
Smarte Sensoren, integrierte Schaltungen und Software-Lösungen für einen besseren Lebensalltag.
© Fraunhofer IIS
Als Team in einer Doppelspitze: Dr. Jens-Uwe Garbas und Dr. Denise Müller-Friedrich.

In dem Forschungsbereich »Smart Sensing and Electronics« des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen wird an der Entwicklung und Realisierung von praktischen und zukunftsorientierten Lösungen auf den Gebieten Medizintechnik, Wahrnehmungsbasierte und Integrierte Sensorsysteme und Chipentwicklung (ICDesign) gearbeitet. Die am Institut entwickelten integrierten Schaltungen stecken in Produktionsanlagen und Maschinen oder in Fahrzeugen namhafter Hersteller. Im Zusammenhang mit »kognitiver Sensorik« erforscht der Bereich Technologien für Sensorik und Datenübertragungstechniken sowie -analysemethoden. Damit wird die Funktion des klassischen intelligenten Sensors um eine kognitive Komponente erweitert.

Das neue Duo 

Der Elektroningenieur Dr. Jens Garbas kam nach seiner Promotion im Jahr 2010 an das Fraunhofer IIS. Dort verantwortete er unter anderem Strategie- und Geschäftsfeldentwicklung im Themenfeld Bildsensorik und künstliche Intelligenz. Zuletzt hatte er am Institut ein neues Geschäftsfeld zur wahrnehmungsbasierten Sensorik aufgebaut. Seine neuen Aufgaben werden vor allem die Gesamtstrategie und Personalführung umfassen. »Mein Ziel ist es, noch mehr Synergien zwischen den Geschäftsbereichen zu heben und dabei die Stärken in den etablierten Feldern auszubauen. Strategischen Initiativen und neuen Partnerschaften kommen dabei besondere Bedeutung zu«, so Dr. Garbas.

Dr. Denise Müller-Friedrich promovierte an der Universität Bayreuth im Fach Chemie. Nach verschiedenen Positionen in wissenschaftlichen Einrichtungen wechselte sie 2014 in die Industrie und war zuletzt als Leiterin Vertrieb und strategisches Marketing bei der Seuffer Unternehmensgruppe tätig. Seit 2017 verantwortete sie am Fraunhofer IIS als Referentin Teile des Bereichs Smart Sensing and Electronics. Nun wird sie sich vor allem um die Organisationsentwicklung, Strategie- und Businessprozesse und Finanzen kümmern. Dr. Müller-Friedrich: »Unsere Vision einer Entwicklung von smarten Sensoren, Mikroelektronik und Software für einen besseren Lebensalltag, ist der Antrieb für unsere Forschungsarbeit. Wir möchten an die fachlichen und strategischen Erfolge der vergangenen Jahre weiter anknüpfen, neue Initiativen starten und Themen und Menschen optimal vernetzen.« 

Der Vorgänger 

Als Mann der ersten Stunde hat Josef Sauerer in den letzten 35 Jahren den Aufbau der Kernkompetenz Mikroelektronik am Fraunhofer IIS entscheidend geprägt. Mit der Einrichtung des Forschungsbereichs Smart Sensing and Electronics begann er 2014. Heute hat dieser mehr als 120 Mitarbeitende und ein jährliches Budget von etwa 23 Mio €. Mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft arbeitet der Bereich mit Hochdruck nicht nur an Lösungen für die Märkte von heute und morgen, sondern auch an Bausteinen für eine nachhaltige und lebenswerte Gesellschaft im Wandel der Digitalisierung.

 

 

Letzte Änderung: