Technologiekonferenz Futuras in Res: What´s the IQ of AI?

4.9.2019

Unter dem Motto »What‘s the IQ of AI?« veranstaltet die Fraunhofer-Gesellschaft auch in diesem Jahr wieder ihre internationale Wissenschaftsund Technologiekonferenz aus der Reihe »Futuras in Res«. Prof. Hubert Lakner, Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik, betreut dabei die Session »Artificial Consciousness«.

Worin besteht der Unterschied zwischen natürlicher und künstlicher Intelligenz? Was ist bereits heute Teil unseres Alltags und was liegt noch in ferner Zukunft? Bei der Futuras in Res steht dieses Mal das aktuelle und zukunftsweisende Thema Künstliche Intelligenz (KI) im Fokus. Unter dem Motto »What‘s the IQ of AI?« befassen sich internationale Expertinnen und Experten aus Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft mit dem neuesten Stand der Entwicklungen und dem zukünftigen Potenzial von KI.

Wo stehen wir heute in Forschung, Entwicklung und Anwendung?

Entlang fünf verschiedener Dimensionen der Intelligenz werden die Expertinnen und Experten in Kurzvorträgen den Fragen nachgehen, inwiefern KI-Systeme inzwischen über Fähigkeiten zur Kommunikation, Wahrnehmung, Schlussfolgerung, Bewusstseinsbildung und Empathie verfügen. In anschließenden Panel-Diskussionen werden neben wissenschaftlichen Aspekten auch gesellschaftliche, rechtliche und ethische Fragestellungen diskutiert.

Wird der fundamentale Unterschied zwischen der menschlichen Denkleistung und Computern bestehen bleiben?

Die Session der Konferenz befasst sich mit dem Thema »Artificial Consciousness« und wird von Prof. Hubert Lakner, Leiter des Fraunhofer IPMS und Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik, betreut. Internationale Referentinnen und Referenten werden Forschungs- und Innovationsergebnisse aus diesem Bereich vorstellen. Dabei gehen sie der Frage nach, inwieweit und mit welchen Methoden es der KI möglich ist, selbstreflektorisch zu agieren.

Mehr Infos zur Veranstaltung:

© Fraunhofer

Ist das menschliche Gehirn das richtige Architekturmodell für KI-Hardware? Dieser Frage geht die Session »Artificial Consciousness« nach.

© Fraunhofer / Ines Escherich

Bereits im vergangenen Jahr fand die Futuras in Res in Berlin statt; Thema: Biological Transformation of Manufacturing.

Mehr Informationen zur Futuras in Res:

Die englischsprachige Konferenz findet am 21. und 22. November 2019 im Berliner AXICA Kongress- und Tagungszentrum statt. Nähere Informationen zur Veranstaltung, den Speakern sowie zur Anmeldung finden Sie unter: https://s.fhg.de/whats-the-iq-of-ai.