20 Jahre Mikroelektronik Nachrichten – Rückblick 2001

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns auf eine kleine Zeitreise durch die Highlights aus 20 Jahren VμE-Nachrichten zu kommen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen der Artikel.

Highlights Jahr 2001 / Fraunhofer IZM

»SECAP« – Internationales Packaging-Konsortium gegründet

06. Januar 2021

© Fraunhofer IZM
Der erste 300-mm-Wafer prozessiert mit 45 μm Photo-Resist.

Mit dem Ziel, Geräte und Prozessabläufe für das Wafer-Bumping und Wafer-Level-Packaging zu optimieren, hat eine Gruppe weltweit führender Halbleiter-Gerätehersteller gemeinsam mit dem Fraunhofer IZM das Konsortium »SECAP« gegründet.

Highlights Jahr 2001 / Fraunhofer IZM

»Chip in Textil« – Logistik in der Textilreinigung

06. Januar 2021

© Fraunhofer IZM
Dünnes und dadurch flexibles Silizium ermöglicht die Herstellung von Chips, die im mechanisch besonders belastungsintensiven Umfeld, wie z. B. in Textilien, eingesetzt werden können.

In einem vom Fraunhofer IZM und der Textilbranche (Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V. (TITV), Greiz) initiierten Verbundprojekt wurden Konzepte zur strukturellen Integration von RFID-Halbleiterchips in Gewebe und Textilien erarbeitet.

Highlights Jahr 2001 / Fraunhofer ISIT

Optische Knoten in Datennetzen

06. Januar 2021

© Fraunhofer ISIT
Der zweiachsige Kardan-Scanner kann einen Laserstrahl in x- und y-Richtung variabel reflektieren. Werden hunderte und tausende solcher mechatronischen Winzlinge zu optischen Cross-Connects vereint, übermitteln sie Daten in Glasfasernetzen.

Mit neuen Technologien, wie der Glasfaserübertragung, rasen immer größere Datenpakete immer schneller um den Globus. Doch die langsamen Schaltstellen sind geblieben: Optische Signale werden in elektrische umgewandelt, geschaltet und gehen in der nächsten Glasfaser als Lichtwellen wieder auf die Reise. Erheblich beschleunigt wird der Datentransfer, wenn in diesen Vermittlungsstellen direkt optisch geschaltet wird. Mit seinen Mikrosystemlösungen zu optischen Cross-Connects ermöglicht das Fraunhofer ISIT nun die schnelle Übermittlung größter Datenmengen in kürzester Zeit.

Highlights Jahr 2001 / Fraunhofer HHI

Glasfasernetz mit 1,2 Tbit/s für das Internet der Zukunft

06. Januar 2021

© Fraunhofer HHI
Feierliche Eröffnungsveranstaltung am Fraunhofer HHI in Berlin.

Am Heinrich-Hertz-Institut in Berlin ist das Experiment zu optischen Hochleistungsnetzen als Basis für das Internet der Zukunft erfolgreich gestartet. Bei diesem Versuch wurden verschiedene Glasfasernetze mit neuester Übertragungs- und Netztechnologie zusammengeschaltet. Zum ersten Mal konnte so auf einer Standard-Glasfaser eine Datenmenge mit 1,2 TBit/s von Stuttgart nach Berlin übertragen werden. Im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunkts KomNet wurden in den letzten drei Jahren die dafür erforderlichen Netz-Komponenten und Übertragungsverfahren entwickelt.