Grundstein für Forschungsneubau

23.11.2018

© Fraunhofer IIS / EAS, Oliver Killig

Architekt Thomas Heinle, Dr. Peter Schneider, Leiter Fraunhofer IIS / EAS, Thomas Rachel, Dr. Eva-Maria Stange, Prof. Reimund Neugebauer, Prof. Albert Heuberger, Institutsleiter Fraunhofer IIS (v.l.n.r.).

Das Fraunhofer IIS / EAS hat am 1. Juni 2018 mit einer Grundsteinlegung den Baustart für ein neues Institutsgebäude gefeiert. Im Beisein der Sächsischen Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange, des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesforschungsministerium Thomas Rachel, MdB, sowie des Fraunhofer-Präsidenten Prof. Reimund Neugebauer begannen damit die Arbeiten am Neubau. Mit den Investitionen von rund 25 Mio € erhält die Forschung an komplexen elektronischen Systemen, intelligenter Sensorik und Automatisierungslösungen mehr Raum in Dresden.

Mit den neuen Räumen verbessern sich die Rahmenbedingungen für die Forschungsarbeiten deutlich. Vor allem die zahlreichen Flächen für Experimentierhallen, Elektroniklabore und Messräume werden den Forschenden ideale Bedingungen für neue Entwicklungen bieten.

Bezugsfertig sollen die zukünftigen Arbeitsplätze auf einer Gesamtfläche von rund 4 300 m² voraussichtlich im Jahr 2020 sein. Darüber hinaus bietet das Grundstück gute Perspektiven auch für künftiges Wachstum, eventuelle Erweiterungsbauten und neue Arbeitsplätze.