Abonnement der »Mikroelektronik Nachrichten«

Sie möchten die vierteljährliche Ausgabe der »Mikroelektronik Nachrichten« regelmäßig erhalten ­– kostenlos per Post oder E-Mail? Hier können Sie das Aboformular ausfüllen.

mehr Info

Abonnement der »Mikroelektronik Nachrichten«

Sie möchten die vierteljährliche Ausgabe der »Mikroelektronik Nachrichten« regelmäßig erhalten ­– kostenlos per Post oder E-Mail? Hier können Sie das Aboformular ausfüllen.

mehr Info

Abonnement der »Mikroelektronik Nachrichten«

Sie möchten die vierteljährliche Ausgabe der »Mikroelektronik Nachrichten« regelmäßig erhalten ­– kostenlos per Post oder E-Mail? Hier können Sie das Aboformular ausfüllen.

mehr Info

Artikel- und Kategoriensuche

Abbrechen
  • Mit voranschreitender Digitalisierung werden auch Daten- und Kommunikationssicherheit zunehmend wichtiger. Quanten sind abhörsicher und somit ein vielversprechendes Kommunikationsmittel. Im Rahmen des Verbundprojekts »Quanten-Link-Erweiterung« (Q.Link.X) arbeitet das Fraunhofer HHI mit 23 Partnern aus Industrie und Forschung an Systemen für die Quantenkommunikation.

    mehr Info
  • Im Projekt IsoGap geht es um Hochtemperatur-Materialien und Zuverlässigkeitstests für die neue Generation der Wide-Bandgap-Leistungselektronik.

    mehr Info
  • Mehrere Nachwuchswissenschaftler wurden für ihre herausragenden studentischen Arbeiten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München mit dem DRIVE-E-Studienpreis ausgezeichnet. Die Preisverleihung ist Teil der DRIVE-E-Akademie, einer jährlich stattfindenden Sommer-Akademie, die 50 ausgewählten Studierenden aus ganz Deutschland in einer Woche die Theorie und Praxis der Elektromobilität näherbringt.

    mehr Info
  • Auf dem Markt der Zukunft kommt eine neue Technologie zum Tragen – besser gesagt: Sie wird getragen. Wearables steht für am Körper tragbare Systeme, die, mit Sensoren bestückt, hautnah Messdaten sammeln. Damit die Sensoren drahtlos mit Energie versorgt werden, sind flexible Batterien erforderlich, die sich bestmöglich dem Material anpassen und gleichzeitig den Ansprüchen an elektrische Leistung genügen.

    mehr Info
  • Im Rahmen des bayerischen Energieforschungsprojektes SEEDs untersucht ein interdisziplinäres Forschungsteam am Fraunhofer IISB die Einsparpotenziale von Kältesystemen im industriellen Umfeld. Durch gezielte Betriebspunktoptimierungen auf Grundlage detaillierten Monitorings und mittels intelligenter Steuerungs- und Regelungstechnik lassen sich Energie und Kosten einsparen.

    mehr Info
  • Christof Weiß, Mitarbeiter der International Audio Laboratories Erlangen (Audiolabs), wurde mit dem KlarText-Preis der Klaus- Tschira-Stiftung in der Kategorie Informatik ausgezeichnet.

    mehr Info
  • Das Mobilfunknetz der fünften Generation (5G) soll eine Datenübertragung zwischen Menschen, Geräten und Maschinen in Echtzeit ermöglichen. Eine Technologie für ein schnelles und energieeffizientes 5G-Netz gibt es bislang nicht. Aus diesem Grund haben sich 17 Partner aus Forschung und Industrie in dem EU-Projekt »5G-GaN2« zusammengeschlossen, um Technologien auf Basis von Galliumnitrid zu entwickeln.

    mehr Info
  • Bei erhöhtem Augeninnendruck steigt die Gefahr einer Glaukomerkrankung. Oft wird die Krankheit nicht rechtzeitig bemerkt. Das Sensorsystem EYEMATE, entwickelt vom Fraunhofer IMS und der Implandata Ophthalmic Products GmbH, erleichtert die kontinuierliche Überwachung des Augeninnendrucks und ermöglicht eine optimale Therapie.

    mehr Info

Abonnentenservice

Sie möchten die vierteljährliche Ausgabe der »Mikroelektronik Nachrichten« regelmäßig erhalten ­– kostenlos per Post oder E-Mail? Hier können Sie das Aboformular ausfüllen.

Zum Aboformular

Archiv der »Mikroelektronik Nachrichten«

Hier gelangen Sie zu den vollständigen Ausgaben der »Mikroelektronik Nachrichten«

Zum Archiv