Abonnement der »Mikroelektronik Nachrichten«

Sie möchten die vierteljährliche Ausgabe der »Mikroelektronik Nachrichten« regelmäßig erhalten ­– kostenlos per Post oder E-Mail? Hier können Sie das Aboformular ausfüllen.

mehr Info

Abonnement der »Mikroelektronik Nachrichten«

Sie möchten die vierteljährliche Ausgabe der »Mikroelektronik Nachrichten« regelmäßig erhalten ­– kostenlos per Post oder E-Mail? Hier können Sie das Aboformular ausfüllen.

mehr Info
Europa, Deutschland, Sachsen-Anhalt, Halle. Fraunhofer IWM, Cam. Bewertung elektronischer Systemintegration. Rasterelektronenmikroskop Zeiss Supra55VP. Bildet mittels EBSD-Technik u. a. Gefügeorientierung von Drahtkontakten ab. Sandy Klengel, Wissenschaftlerin. 23.09.2015 © 2015 Sven Döring / Agentur Focus

Abonnement der »Mikroelektronik Nachrichten«

Sie möchten die vierteljährliche Ausgabe der »Mikroelektronik Nachrichten« regelmäßig erhalten ­– kostenlos per Post oder E-Mail? Hier können Sie das Aboformular ausfüllen.

mehr Info

Artikel- und Kategoriensuche

Abbrechen
  • Als Teil der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) modernisierte das Leibniz IHP in den vergangenen drei Jahren einen Teil seiner Forschungsinfrastruktur. Sebastian Schulze forscht im Bereich Al-Al Bonding und arbeitet in Frankfurt (Oder) an einem der neuen Hightech-Geräte – einem Hochvakuumbonder, der beispielsweise hilft, die hohen Temperaturen beim Bonden zu reduzieren und so die Bauelemente zu schonen.

    mehr Info
  • In Bereichen wie Industrie 4.0, Smart Health, Smart Security und Automotive kommen zunehmend intelligente Systeme für die Mensch-Maschine- Interaktion zum Einsatz. Hierbei sind Sensorsysteme für den nonverbalen Informationsaustausch im Nahdistanz- und Kontaktbereich sowohl für die Funktionalität als auch die Sicherheit essentiell.

    mehr Info
  • Mithilfe optischer Biosensoren könnten Bakterien und Viren in Sekundenschnelle detektiert werden. Patienten müssten nicht mehr tagelang auf ihre Testergebnisse warten, sterile Räume, medizinische Geräte, Produktionsprozesse und Lebensmittel könnten in Echtzeit überwacht werden. Am Fraunhofer IMS in Duisburg hat sich eine neue Arbeitsgruppe gegründet, die all das ermöglichen will.

    mehr Info
  • Dr. Fabian Thome und Felix Heinz vom Fraunhofer IAF forschen gemeinsam im EU-geförderten Kooperationsprojekt »SEQUENCE« daran, kryogene Hochfrequenzelektronik für bestehende Quantencomputerkonzepte zu entwickeln. Denn nur mittels kompakter und extrem rauscharmer Elektronik wird es möglich sein, bestehende Quantencomputerkonzepte weiter zu skalieren.

    mehr Info
  • Um Elektronik sicher und zuverlässig einzusetzen, muss nachvollziehbar sein, was sie macht und wie sie aufgebaut ist. Aktuell gibt es technische Lösungen und Forschungsarbeiten zu einzelnen Aspekten einer vertrauenswürdigen Elektronik, aber noch niemanden, der die komplette Wertschöpfungskette ausreichend beleuchtet und durchgehende Konzepte liefert. Die »Plattform Vertrauenswürdige Elektronik« möchte hier Hilfe leisten.

    mehr Info
  • Mikroelektronik bildet die Grundlage für die Innovationskraft in vielen Branchen. Um die europäische Halbleiter- und Elektronikindustrie im globalen Wettbewerb zu stärken wurde 2017 die Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) ins Leben gerufen. Über das Erreichte und die Erwartungen an die moderne Mikroelektronik sprachen wir mit dem Vorsitzenden der FMD und dem Sprecher des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik, Professor Albert Heuberger.

    mehr Info
  • Ende 2020 erweiterte das Fraunhofer FHR seinen Standort Villip mit neuen Anlagen. Die ergänzende 5-Achs-Maschine, der Metalldrucker und das Kunststoff-Laser-System wurden im Rahmen der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland beschafft. Alex Shoykhetbrod ist einer der Forschenden, der an den drei Maschinen arbeitet. Heute erzählt er uns über die Vorteile der additiven Fertigungsverfahren.

    mehr Info
  • Der Einsatz von Methoden des maschinellen Lernens bietet neuartige Möglichkeiten zur Automatisierung und damit Effizienzsteigerung der Fehlerdiagnostik. Gemeinsam mit Partnern will das Fraunhofer IMWS in einem internationalen Projekt dafür den Weg bereiten. Die neuen Methoden auf Basis der Künstlichen Intelligenz (KI) sollen helfen, komplexe Fehlermodi zu erfassen und auszuwerten.

    mehr Info
  • Dr. Stephan Guttowski heißt der neue Leiter der gemeinsamen Geschäftsstelle des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik und der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD). Der langjährige Fraunhofer-Mitarbeiter übernahm die Leitung am 1. Januar 2021. Schon zuvor setzte er sich für die institutsübergreifende Kooperation innerhalb der FMD als Technologiepark-Manager für Heterointegration ein.

    mehr Info
  • Highlights Jahr 2020 / Fraunhofer FHR / 2021

    GESTRA: Den erdnahen Orbit »im Blick«

    19. Februar 2021

    20 Jahre Mikroelektronik Nachrichten – Rückblick 2020: Das Fraunhofer FHR baut ein Phased-Array-Radar mit hoher Strahlagilität.

    mehr Info

Abonnentenservice

Sie möchten die vierteljährliche Ausgabe der »Mikroelektronik Nachrichten« regelmäßig erhalten ­– kostenlos per Post oder E-Mail? Hier können Sie das Aboformular ausfüllen.

Zum Aboformular

Archiv der »Mikroelektronik Nachrichten«

Hier gelangen Sie zu den vollständigen Ausgaben der »Mikroelektronik Nachrichten«

Zum Archiv