Auszeichnung für optimierte Kristallzüchtung

18.4.2019

© Fraunhofer IISB

Dr.-Ing. Matthias Trempa beim Befüllen eines Tiegels mit Silizium- Rohstoff.

Dr.-Ing. Matthias Trempa vom Fraunhofer IISB ist für sein optimiertes Verfahren zur Züchtung von Siliziumkristallen mit dem Ulrich-Gösele-Young-Scientist-Award 2018 ausgezeichnet worden. Die Kristalle sind essentieller Bestandteil vieler Photovoltaikanwendungen. Die neu entwickelte Kristallisationstechnologie reduziert das Aufkommen schädlicher Versetzungen, die die elektrische Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Im nächsten Schritt verringern Trempa und sein Team das Aufkommen metallischer Verunreinigungen.