Im Verborgenen schlummern Motive

4.9.2019

Mikroskop-Aufnahmen sind fester Bestandteil wissenschaftlicher Arbeit. Oft entstehen dabei bemerkenswerte Bilder mit überraschenden Einblicken in normalerweise Verborgenes. Einige Motive faszinieren zusätzlich durch ihre ästhetische Wirkung. Was im Labor funktioniert, lässt sich auch gut im Fotostudio nutzen. Gezielt unter Lichtmikroskopen und Macro-Objektiven in Szene gesetzt, zeigen selbst unscheinbare technische Objekte ihre schönsten Seiten. Nach dem Prinzip des »pars pro toto« – ein Teil steht für das Ganze – lassen sich mit den ungewöhnlichen Detailaufnahmen auch größere Themenkomplexe kommunizieren.

© Fraunhofer IISB

Spannungsrisse in trockengeätztem Glas für mikrofluidische Anwendungen.

© Fraunhofer IISB

Funktionsfähiger Prototyp einer Diamant-Schottky-Diode, gelötet und gebondet.

© Fraunhofer IISB

Thermisch gestresste Passivierungsschichten auf Silizium.

© Fraunhofer IISB

Fällungsprodukte und Dendriten in einem Isoliergraben auf einem keramischen Schaltungsträger (DCB, Direct Copper Bonded Substrat).