Willkommen zum Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Dem größten europäischen Forschungs- und Entwicklungsanbieter für Smart Systems

Unser Angebot

Technologie- und Systementwicklungen in Smart Systems aus einer Hand

mehr Info

Die Geschäftsstelle

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem richtigen Ansprechpartner und beraten Sie über Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

mehr Info

»Mikroelektronik Nachrichten«

Über die aktuellen Forschungsergebnisse und Entwicklungen aus unseren Mitgliedinstituten informieren wir Sie vierteljährlich auch in einer Printausgabe.

mehr Info

20 Jahre Innovationstreiber

Persönlichkeiten, die den Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik seit der Gründung 1996 prägten und prägen.

mehr Info

Unser Leistungsangebot

 

Geschäftsfelder

Anwendungsnahe Entwicklungen finden Sie bei uns in: Smart & Healthy Living / Energy Efficient Systems / Mobility & Urbanization / Industrial Automation.

 

Querschnittsbereiche

Mit unserer Forschungs- und Entwicklungsexpertise unterstützen wir Sie in folgenden technologischen Querschnittsbereichen.

 

Kernkompetenzen

Um Ihre Ideen für Zukunftsprodukte zu verwirklichen, helfen wir außerdem mit unserem Know-how aus 18 Fraunhofer-Instituten.

 

Kundenbroschüre 2016

Institutsübergreifendes Leistungsangebot und die wichtigsten Ansprechpartner auf einen Blick – hier können Sie unsere aktuelle Kundenbroschüre herunterladen. 

Aktuelles

1.12.2016

Fraunhofer ESK auf dem ITS European Congress in Glasgow

Heutzutage sind Fahrerassistenzsysteme wie Einparkhilfen oder Abstandsregler in fast jedem Auto zu finden. Sie erleichtern das Fahren und erhöhen die Verkehrssicherheit. Der nächste Schritt in der Entwicklung auf dem Weg zum sicheren automatisierten Fahren ist der zuverlässige Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen. Wie und mit welchen Technologien die Kommunikation zwischen den Fahrerassistenzsystemen abgesichert werden kann, zeigten Wissenschaftler des Fraunhofer ESK auf dem ITS European Congress vom 6. bis 9. Juni in Glasgow.

Read more

30.11.2016

Das letzte Wort … hat heute Dr. Ines Veile

Frau Veile, woran arbeiten Sie gerade? Gemeinsam mit Kollegen arbeite ich gerade an einem Projekt, in dem der Einfluss von herstellungsbedingten Ungänzen (d.h. Innendefekten) auf das Werkstoffverhalten von Stahlguss untersucht wird. Stahlguss wird aufgrund seines breiten Spektrums an mechanischen Eigenschaften sowie seinem großen Gestaltungsspielraum beispielsweise für große, komplex geformte Bauteile im Schiffsbau eingesetzt. Hier müssen hohe Sicherheitsstandards erfüllt werden. Bei der Verarbeitung von Stahlguss lässt es sich jedoch kaum vermeiden, dass sich Ungänzen bilden. Die Innendefekte beeinträchtigen zwar die lokalen Werkstoffeigenschaften, dies muss aber nicht zwangsläufig eine Beeinträchtigung des gesamten Bauteils nach sich ziehen.

Read more

30.11.2016

Zuverlässige Spürnase für Kohlenstoffdioxid

Das Meeting zieht sich über Stunden hin – bei den Teilnehmern lässt langsam die Konzentration nach, einige kämpfen mit Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Verantwortlich für die »dicke Luft« ist das Gas Kohlenstoffdioxid, kurz CO2: Ab einer Konzentration von 1.000 ppm in der Raumluft kann es zu negativen Auswirkungen auf unser Wohlbefinden führen – und gerade in modernen, energieeffizient gedämmten Gebäuden ist diese Grenze schnell einmal erreicht.

Read more

28.11.2016

Universaladapter für RFID-Komponenten

RFID-Technologie wird immer häufiger genutzt, um Logistik- oder Fertigungsprozesse autonom zu kontrollieren oder Messwerte an schwer zugänglichen Orten oder bewegten Teilen wartungsfrei zu erfassen und ohne eigene Energiequelle sowie kabellos zu übertragen. Allerdings ist die Integration neuer RFIDKomponenten in bestehende oder aufzubauende Prozessumgebungen oft mit beträchtlichen Implementierungszeiten und Kosten verbunden.

Read more
 

Zu den »Mikroelektronik Nachrichten«

 

Interesse an unserem Wandkalender 2017?

Hier können Sie ihn kostenlos in zwei verschiedenen Varianten bestellen.