Willkommen zum Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Dem größten europäischen Forschungs- und Entwicklungsanbieter für Smart Systems

»Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland«

Das BMBF startete am 6. April mit der Übergabe der Bewilligungsbescheide die erste deutschlandweite Forschungsfabrik für Mikro- und Nanoelektronik.

mehr Info

Unser Angebot

Technologie- und Systementwicklungen in Smart Systems aus einer Hand

mehr Info

Die Geschäftsstelle

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem richtigen Ansprechpartner und beraten Sie über Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

mehr Info

»Mikroelektronik Nachrichten«

Über die aktuellen Forschungsergebnisse und Entwicklungen aus unseren Mitgliedinstituten informieren wir Sie vierteljährlich auch in einer Printausgabe.

mehr Info

20 Jahre Innovationstreiber

Persönlichkeiten, die den Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik seit der Gründung 1996 prägten und prägen.

mehr Info

Unser Leistungsangebot

 

Geschäftsfelder

Anwendungsnahe Entwicklungen finden Sie bei uns in: Smart & Healthy Living / Energy Efficient Systems / Mobility & Urbanization / Industrial Automation.

 

Querschnittsbereiche

Mit unserer Forschungs- und Entwicklungsexpertise unterstützen wir Sie in folgenden technologischen Querschnittsbereichen.

 

Kernkompetenzen

Um Ihre Ideen für Zukunftsprodukte zu verwirklichen, helfen wir außerdem mit unserem Know-how aus 18 Fraunhofer-Instituten.

 

Kundenbroschüre 2016

Institutsübergreifendes Leistungsangebot und die wichtigsten Ansprechpartner auf einen Blick – hier können Sie unsere aktuelle Kundenbroschüre herunterladen. 

Aktuelles

15.5.2017

Clever überwacht – drahtlose Überwachung für sicherheitskritische Industrieanlagen

Ausfälle und ungeplante Wartungsarbeiten an sicherheitskritischen Industrieanlagen sind in der Regel mit hohen Kosten für den Betreiber verbunden. Häufig kündigen sich diese Ausfälle bereits im Vorfeld durch untypische Betriebsparameter wie steigende Temperaturen, eindringende Feuchtigkeit oder Druckverlust an. Ein am Fraunhofer IPMS entwickeltes flexibles Überwachungssystem misst genau diese Parameter, wertet sie aus und leitet Ausfallrisiken für die Anlagen ab.

Read more

11.5.2017

Dauerhafte Zustandsüberwachung für Infrastrukturbauwerke

Infrastrukturbauwerke wie Brücken müssen einiges aushalten: Sie sind Wind und Wetter in besonderem Maße ausgesetzt und haben zudem ein immer höheres Verkehrsaufkommen zu bewältigen. Wissenschaftler und Ingenieure des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken haben ein sensorbasiertes System entwickelt, mit dem sich Infrastrukturbauwerke permanent und überdies sehr kostengünstig überwachen lassen.

Read more

8.5.2017

Ungekühlte IR-Detektoren für den fernen Infrarotbereich mit einem Pixelpitch von 12 μm

Infrarot-Detektoren sorgen in unterschiedlichsten Anwendungen für mehr Durchblick, denn sie sehen vieles, was dem menschlichen Auge verborgen bleibt: In der Bauthermografie lassen sich so etwa Dämmfehler an Gebäuden lokalisieren und in Fahrerassistenzsystemen helfen sie, die Sicherheit von Fußgängern nachts zu erhöhen. Das Problem: Bislang am Markt verfügbare ungekühlte Sensoren für den langwelligen bzw. den fernen Infrarotbereich benutzen typischerweise Mikrobolometer mit einem Pixelpitch von 25 μm oder 17 μm. Daraus resultieren große Infrarot-Detektoren beziehungsweise große IR-Objektive, die zu hohen Preisen solcher Systeme führen und somit die Anwendungsbereiche limitieren.

Read more

4.5.2017

Parylene – Kunststoffschicht mit starken Eigenschaften

Der Kunststoff Parylene ist ein Polymer mit herausragenden Eigenschaften. Als dünne Schicht aufgebracht, kann Parylene auf einer Vielzahl von Substraten 3D-konform, frei von mechanischen Spannungen und defektfrei bei Raumtemperatur abgeschieden werden. Wichtige Eigenschaften sind optische Transparenz, Biokompatibilität und Biostabilität, chemische Beständigkeit, elektrische Isolation, eine wasserabweisende Oberfläche sowie eine geringe Permeabilität für Gase und Wasser.

Read more
 

Zu den »Mikroelektronik Nachrichten«