Presseinformationen

Abbrechen
  • Nach drei erfolgreichen Jahren des Aufbaus beginnt für die Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) nun das nächste Kapitel. Mit der Digitalkonferenz »Impulsgeber FMD: Angebot & Potenzial − Köpfe & Know-how« feierte der führende Forschungsverbund für Anwendungen und Systeme der Mikro- und Nanoelektronik in Europa am 22. April 2021 den Übergang in den Regelbetrieb. In einem vielseitigen Programm stellte die FMD ihr umfassendes Angebot als One-Stop-Shop einem interessierten Fachpublikum aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft vor.

    mehr Info
  • Die gemeinsame Geschäftsstelle der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) und des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik bekommt zum 1. Januar 2021 einen neuen Leiter: Dr. Stephan Guttowski. Der promovierte Ingenieur ist ein langjähriger Fraunhofer-Mitarbeiter mit Berufserfahrung in der Industrie und seit der Gründung der FMD der Technologiepark-Manager für Heterointegration.

    mehr Info
  • ASCENT+

    12. Oktober 2020

    The ASCENT+ access programme launches a new phase to become the powerhouse of researchers and innovators in nanoelectronics in Europe

    mehr Info
  • © Fraunhofer ENAS

    Vom 23. bis 25. Juni hätten wir erstmalig unsere Sensorik-Technologieneuheiten auf der »Sensor + Test«, dem weltweit führenden Forum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik, in Nürnberg präsentiert. Trotz der Absage der »Sensor + Test« für das Jahr 2020 bleiben die Neuentwicklungen der FMD relevant. Wir möchten Sie deshalb einladen, sich auf den folgenden Webseiten einen Überblick über die geplanten Themen, Exponate und Systeme zu verschaffen.

    mehr Info
  • Dr. Michael Galetzka hat zum 1. Mai 2020 kommissarisch die Leitung der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) übernommen. Jörg Amelung, der seit der Entstehung im April 2017 die bundesweit koordinierte FMD leitete, wechselt zum gleichen Zeitpunkt als Hauptabteilungsleiter an das Fraunhofer IPMS in Dresden.

    mehr Info
  • Prof. Albert Heuberger, Leiter des Fraunhofer IIS, ist seit dem 1. Januar 2020 der neue Sprecher des Direktoriums des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik und Vorsitzender des Lenkungskreises der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD). Im Interview spricht er über anstehende Herausforderungen und die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit europäischen Partnern.

    mehr Info
  • Prof. Albert Heuberger (Fraunhofer IIS) ist seit dem 1. Januar 2020 der neue Sprecher des Direktoriums des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik und Vorsitzender des Lenkungskreises der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD). In seiner neuen Funktion als Sprecher ist Prof. Heuberger außerdem Mitglied im Präsidium der Fraunhofer-Gesellschaft. Das Amt des stellvertretenden Sprechers übernimmt Prof. Christoph Kutter (Fraunhofer EMFT).

    mehr Info
  • Die Präsentationen aus dem Fraunhofer-Leti Workshop vom 9. Juli 2019 sind jetzt online. Laden Sie sich hier die Präsentaionen herunter und lernen Sie mehr über unsere Allianz in den Bereichen Next Generation Computing, LIDAR-Solutions, Quantum Computing und vielem mehr.

    mehr Info
  • Auf der Smart Systems Integration Conference and Exhibition wurde am 10. April 2019 erstmalig der »Thomas Gessner Award« verliehen. Preisträger ist Dr. Christian Huber, Robert Bosch GmbH Renningen. Er erhielt den Preis für seine 2019 verteidigte Dissertation »Micromechanical Tunable Fabry-Pérot Interferometers with Membrane Bragg Mirrors Based on Silicon/Silicon Carbonitride«. Hervorzuheben sind insbesondere sein neues MEMS-FPI-Design mit zwei Membranspiegeln und die Demonstration der Machbarkeit des Konzepts.

    mehr Info
  • Eine französische Delegation aus Vertretern von Forschung und Technologie, angeführt von Yannick Neuder, Vizepräsident der Region Auvergne-Rhône-Alpes und zuständig für Hochschulen, Forschung, Innovation und europäische Mittelzuwendung, besuchte am 14. März 2019 die sächsische Landeshauptstadt Dresden. Ziel der Reise war es, mit Vertretern der sächsischen Staatsregierung und des Mikroelektronik-Ökosystems über die Intensivierung der bisherigen Zusammenarbeit und die Fördermöglichkeiten zur besseren Vernetzung der regionalen Digitalen Innovationszentren (DIHs: Digital Innovation Hubs) zu sprechen – das französische »minaSmart« (Auvergne-Rhône-Alpes) und der sächsische »Smart Systems Hub - Enabling IoT«.

    mehr Info